Jahreshauptversammlung der BG Möhnesee in der ADAC-Yachtschule

Die BG Möhnesee gedachte ihrer verstorbenen Mitglieder Josef Prange, sowie Franz Schrage und ehrte sie für ihre langjährige Mitarbeit in den politischen Gremien Möhnesees.

Die Kommunalwahl 2020 verlief für die BG Möhnesee erfreulich, es konnte der zweitstärkste Stimmenteil für Möhnesee wiederholt bestätigt werden. „Wir stellen erfreut fest, dass bundespolitische Tendenzen für Möhnesee nicht selbstverständlich sind, so der BG-Vorsitzende Jürgen Walzinger. Und weiter: „Mit der Umsetzung einer bürgernahen Politik nehmen wir unsere Bürgerinnen und Bürger weiterhin an der richtigen Stelle mit. Man könne auch die neue Bürgermeisterin Maria Moritz hier nur loben, ihr Wahlprogramm der Bürgertreffen erfolgreich umzusetzen.“ Jeweils einstimmig erfolgten die Wahlen: Christian Wolf, 2. Vorsitzender der BG Möhnesee, übergab sein Amt an Victor Kaupe, als Beisitzer wurden Udo Rahmann gewählt und Ferdi Sprenger im Amt bestätigt. Petra Schramm-Kokenkemper übernahm das Amt der Schriftführerin von Andreas Rohe. Christian Wolf, Fraktionsvorsitzender der BG im Rat, erwähnte den einmütigen Verlauf der Gespräche mit allen Ratsparteien zur Konstituierung der neuen Periode. Die neuen Zuschnitte der Ausschüsse müssen sich jetzt bewähren und Sachpolitik betrieben werden. Auch sei einiges aus dem letzten Rat liegengeblieben, was insgesamt gerade eine erhebliche Sitzungsdichte erzeuge. Die BG Möhnesee werde ihrer politischen Linie treu bleiben. Mit einer 15-köpfigen Fraktion sei die BG gut aufgestellt, an der Umsetzung ihres Wahlprogramms zu arbeiten. Lobend erwähnte Wolf eine Spende der Fraktion von 5 Bäumen im Bürgerwald am Südufer.

Neuer Vorstand der BG Möhnesee (Foto: Brüggestraße), von links nach rechts: Schriftführerin Petra
Schramm-Kokenkemper, Geschäfsführer Thomas Schoene, Vorsitzender Jürgen Walzinger,
Kreis-Vorsitzender Robert Bigge, 2. Vorsitzender Victor Kaupe, Beisitzer und stellvertretender Bürgermeister Ferdi Sprenger