Jahreshauptversammlung, Vorstandswahl, Windkraft und ein Landtagswahlkandidat!

Jahreshauptversammlung der BG Möhnesee am 18.03.2022 in der ADAC-Yachtschule in Körbecke.
Jürgen Walzinger, alter und neuer Vorsitzender der BG, lobte die Verlässlichkeit und Kontinuität des Vorstandes. Mit ihm wurden auch der Geschäftsführer Thomas Schöne und die Schriftführerin Petra Schramm-Kokenkemper ohne Gegenstimmen wiedergewählt. Mit Heribert Unverdorben ergänzt nach Hilmar von Bardeleben wieder ein Völlinghauser den Vorstand als 2. Beisitzer.

Neben den aktuellen politischen Themen, Mensa-/OGGS-Neubau, Schwimmbad, Haushaltslage und Windenergie war insbesondere die neue Lage um die Unterbringung und Versorgung der ukrainischen Kriegsflüchtlinge ein Thema aus dem Bericht des Fraktionsvorsitzenden Christian Wolf.

Bei der Windenergie setzt sich die BG dafür ein, durch weitgehende Einbindung der Möhneseer Bürger eine hohe Akzeptanz zu erreichen. Eine optische Wahrnehmung der Anlagen lasse sich nicht vermeiden, die wenigsten finden sie schön, daher sei eine Kompensation notwendig. „Das Land gehört den Investoren, die Landschaft allen, so Wolf. Wir setzen uns dafür ein, dass sich die Bürger an den Anlagen beteiligen können und günstigen Bürgerstrom beziehen. „Ohne Mitnahme der Bürger entscheiden wir nichts!“.
Die BG Möhnesee befürwortet die Gründung einer gemeindlich verwalteten Genossenschaft, bei der sich die Bürger finanziell engagieren können. Diese soll sich zentral an den Anlagen beteiligen. Überschüsse sollen hälftig in Bürgerprojekte am Möhnesee und die Genossen selbst fließen. Man kann sich langfristig auch die Gründung eines Gemeindewerks zur Vermarktung des erzeugten Stroms vorstellen. An dieses könnten auch Bürger mit Solaranlagen, deren Förderung ausläuft, langfristig ihren erzeugten Strom liefern. Ziel soll insbesondere mit Blick auf die Haushaltslage sein, das Maximum der Wertschöpfung in Möhnesee zu erzielen.

Einstimmig wurde eine Satzungsänderung verabschiedet, nach der Mitglied der BG Möhnesee auch sein kann, wer Mitglied einer Partei ist, die auf dem Gebiet der Gemeinde Möhnesee mit der BG nicht in Konkurrenz tritt. Christian Wolf, Fraktionsvorsitzender der BG, freut sich über einen erfolgreichen Abschluss des schon länger geführten Meinungsaustausches. „Uns als BGs fehlt das landes- und bundespolitische Netzwerk, um angesichts zunehmender Beschneidung kommunaler Entscheidungsfreiheiten weiterhin erfolgreich zu agieren.“ Wolf gibt damit auch eine Kandidatur für die Freien Wähler NRW bei der Landtagswahl 2022 für den Wahlkreis 119 Soest I bekannt. „Wir bewahren uns inhaltlich die Unabhängigkeit, da sämtliche Akteure in der Kandidatur der Freien Wähler sich aus kommunalpolitisch aktiven Mitgliedern unabhängiger Wählergemeinschaften rekrutieren. Die BG Möhnesee verfolgt damit einen Weg zur Zukunftssicherung ihrer erfolgreichen Arbeit am Möhnesee mit zuletzt zweitstärkstem Wählerstimmenanteil. Der Weg bot sich an, als die Freien Wähler in NRW als politischer Ableger des Landesverbandes der Freien Wählergemeinschaften, deren Mitglied die BG Möhnesee und weitere im Kreis Soest tätige Bürgergemeinschaften sind, sich formierten und nun zur Landtagswahl kandidieren. Wolf belegt an achter Stelle einen erfolgsversprechenden Listenplatz bei den Freien Wählern. „Entscheidend ist, die Wählerinnen und Wähler von unserem Potential einer unabhängigen Bürgerpolitik zu überzeugen, um die 5%-Hürde zu überschreiten,“ wo Wolf.

 

BG Vorstand im März 2022:

Thomas Schöne (Geschäftsführer), Jürgen Walzinger (1. Vorsitzender), Victor Kaupe (2. Vorsitzender), Ferdi Sprenger (Beisitzer), Udo Rahmann (Beisitzer), Heribert Unverdorben (Beisitzer) , Petra Schramm-Kokenkemper (Schriftführerin)

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.