Delecke

Ellingsen

Brüllingsen

Westrich

Wippringsen

Wamel

Günne

Büecke

Hewingsen

Körbecke

Stockum

Teiningsen

Berlingsen

Völlinghausen

Echtrop

Das ist die Bürgergemeinschaft Möhnesee

Seit nun über 50 Jahren schon ist es Ziel der Bürgergemeinschaft Möhnesee, die Interessen der Bürger und unserer Gemeinde über Parteiinteressen und subjektive Pöstchenjagd zu stellen. In Zeiten absoluter Vormachtstellungen und Mehrheiten einer Partei hatte sich gezeigt, dass Demokratie immer wieder an ihre Grenzen stieß, da Entscheidungen oft nach der Parteiausrichtung und nicht, oder nur unzureichend an der Sache orientiert gefällt wurden.

Erst mit der Möglichkeit, mit wechselnden Mehrheiten politische Entscheidungen für den Bürger aus den Zwängen parteilicher Bindungen herauszulösen, wurde eine unabhängige und sachorientierte politische Arbeit sichergestellt. Gern lassen wir uns – beim Einsatz für die Interessen der Bürger in Möhnesee – politische Unzuverlässigkeit vorwerfen, ist diese „nicht zu kalkulierende BG“ doch letztendlich bei ihrer fraktionellen Abstimmung immer unabhängig, an der Sache orientiert, und dem Gewissen eines jeden einzelnen Mitgliedes unterworfen.

Bürgergemeinschaft Möhnesee
im Kreis Soest

Auf Kreisebene arbeiten wir gut und gerne mit anderen
unabhängigen Wählergemeinschaften zusammen.

BG – Lippetal
BG – Lippstadt
BG – Ense
BG – Geseke
BG – Erwitte
BG – Rüthen
BG  Soest
BG – Warstein
BG – Werl
BG – Wickede
BG – Welver
BG – Bad Sassendorf

Unabhängig von Parteiprogrammen

Mehr Offenheit, Glaubwürdigkeit und Durchschaubarkeit politischer Entscheidungsprozesse

Wir in der Bürgergemeinschaft wollen die alleinige Machtausübung einer großen Partei in der Gemeindepolitik verhindern. Mit dem Fraktionszwang nehmen sie ihren Mandatsträgern eigene Entscheidungen ab und verordnen auf diese Weise den Bürgerinnen und Bürgern Beschlüsse einer oft kleinen Gruppierung. Wir treten für mehr Offenheit, Glaubwürdigkeit und Durchschaubarkeit politischer Entscheidungsprozesse ein.

Wir wollen, daß an den Entscheidungsfindungen möglichst viele Betroffene beteiligt werden und die Mitglieder im Gemeinderat und in den Ausschüssen ohne Fraktionszwang allein nach sachlichen Gesichtspunkten und nicht nach ideologischen Vorgaben entscheiden.

Förderung der bestehenden und Ansiedlung neuer Betriebe

Wir setzen uns für die Förderung der bestehenden und die Ansiedlung neuer Betriebe ein. Sie stärken die Voraussetzung für die Steigerung ihres Wohnwertes. Die Einrichtungen für Sport, Bildung, Kultur, Betreuung und Jugendförderung können bewahrt und verbessert werden.

Erhaltung des Gemeinwesens

Wir möchten den dörflichen Charakter des Gemeindewesens erhalten und nicht durch übergroße Neubaugebiete mit hohen Folgekosten zu stark verändern. Eine ländliche Gemeinde besteht nicht nur aus Einkaufszentren, Siedlungshäusern und Wohnstraßen, es gehören auch Wiesen, Fußwege, Buschgruppen und Bänke dazu.

Zunkunfstinvestitionen nach sachlichen und finanzpolitisch vertretbaren Vorstellungen

Wir fordern, daß in Zukunft Investitionen und Dienstleistungen mehr nach sachlichen, finanzpolitisch vertretbaren Fakten geschaffen werden.